Zitat der Woche

Wir haben kleine Pferde für kleine Leute, kräftige Pferde für kräftige Leute, schlanke Pferde für schlanke Leute, große Pferde für große Leute. Und für alle, die noch nie geritten sind, haben wir Pferde, die noch niemand geritten hat.

Unbekannt

Mit dem TSV abgestimmter Entwurf der neuen Abteilungsordnung
  1. Deckblatt
  2. Präambel
  3. §1 Name, Sitz, Geschäftsjahr, Zweck
  4. §2 Aufgaben
  5. §3 Mitgliedschaft
  6. §4 Arten der Mitgliedschaft.
  7. §5 Organe des RAA
  8. §6 Mitgliederversammlung
  9. §7 Vorstand
  10. §8 Finanzierung
  11. §9 Kassenprüfer
  12. §10 Änderungen der Abteilungsordnung
  13. §11 Auflösung
  14. §12 Inkrafttreten


Abteilungsordnung


zum Download der PDF-Version auf das Logo klicken

 

Reitabteilung Altensteig


im TSV 1848 Altensteig e.V.


Vereins-Register Nr. 340111

Neufassung 2016


Stand Altensteig, den 14.10.2016

Präambel

 

Die Reitabteilung Altensteig (im Folgenden RAA) ist eine rechtlich selbständige Untergliederung des TSV 1848 Altensteig e.V. (im Folgenden TSV) ohne eigene Satzung und ohne eigenständigen Eintrag in das Vereinsregister. Sie unterliegt der Satzung des TSV.

 

Die RAA ist gleichzeitig über eine Pflicht-Mitgliedschaft im Pferdesportkreises Nordschwarzwald e.V. (im Folgenden PSK) in den Württembergischen Pferdesportverbandes (im Folgenden WPSV) eingebunden. Aus dieser Mitgliedschaft ergeben sich Rechte und Pflichten der RAA, die in der Satzung des PSK geregelt sind.

 

In Anerkennung der Satzungen von TSV und PSK beschließt die Mitgliederversamm-lung der RAA mit Wirkung vom xx.xx.2016 folgende Abteilungsordnung:

§1 Name, Sitz, Geschäftsjahr, Zweck

 

(1)    Die RAA führt den Namen „Reitabteilung im TSV 1848 Altensteig“ – Kurzform RAA - und hat ihren Sitz in der postalischen Adresse des amtierenden Abteilungsleiters.
 
(2)    Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr
 
(3)    Zweck der RAA ist die Förderung des Sports, insbesondere des Pferdesports.

§2 Aufgaben

 

(1)    Die RAA verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

(2)    Der ordnungsgemäße Zweck wird verwirklicht insbesondere durch:

•    Beratung und Unterstützung der Mitglieder bei pferdesportlichen Veranstaltungen,

•    Ergänzung des Ausbildungsangebotes für den Pferdesport, insbesondere die Planung und Subventionierung von Lehrgängen,

•    Vertretung der Interessen der Mitglieder in TSV, PSK und regionalen Sportkreisen,

•    Unterstützung und Vertretung der Mitglieder gegenüber Behörden, Versicherungen und anderen Interessengruppen in Verbindung mit dem Pferdesport,

•    Förderung und Pflege der Jugendarbeit auf regionaler Ebene,

•    Unterstützung von Maßnahmen für die Talentsuche/Förderung,  

•    Förderung des Breiten- und Leistungssports sowie des gesundheitsorientierten Sports,

•    Förderung der Gemeinschaft in der RAA,

•    Förderung der Akzeptanz und der Integration des Pferdesports im sozialen Kontext.

(3)    Die RAA ist selbstlos tätig; sie verfolgt keine eigenwirtschaftliche Zwecke.

(4)    Mittel der RAA dürfen nur für Zwecke im Sinne der Abteilungsordnung verwendet werden.

(5)    Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der RAA fremd sind, begünstigt werden.

(6)    Die Abteilungsämter werden grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt. Begründete persönliche Auslagen im Zusammenhang mit der Tätigkeit als Abteilungsvorstand werden nach Zustimmung durch den Vorstand gegen Beleg vergütet.

§3 Mitgliedschaft

 

(1)    Durch die Neufassung der Abteilungsordnung wird die Mitgliedschaft in der RAA nicht beendet.

(2)    Die Aufnahme neuer Mitglieder erfolgt durch schriftlichen Antrag, der bei Minderjährigen auch vom gesetzlichen Vertreter unterschrieben sein muss.

(3)    Der Abteilungsvorstand entscheidet über die Aufnahme eines neuen Mitglieds mehrheitlich. Über Ablehnungen wird schriftlich informiert. Ablehnungen werden nicht begründet.

(4)    Die Mitgliedschaft in der RAA endet mit schriftlicher Kündigung bis spätestens 30. September zum Ende des Kalenderjahres oder Tod des Mitglieds.

(5)    Alle Mitglieder verpflichten sich zur Zahlung des aktuellen Jahresbeitrags und akzeptieren die Abteilungsordnung sowie die Satzungen des TSV und der Verbände, in denen die RAA Pflichtmitglied ist.

§4 Arten der Mitgliedschaft

 

(1)    Die Höhe des Beitrags richtet sich nach dem Lebensalter. Maßgeblich ist das Lebensalter zu Beginn des Kalenderjahres.

(2)    Mitglieder mit vollendetem 18. Lebensjahr zahlen den vollen Beitrag.

(3)    Mitglieder mit vollendetem 12. Lebensjahr bis zum vollendetem 18. Lebensjahr zahlen den reduzierten Mitgliedsbeitrag. Schüler, Auszubildende, Studenten und Wehrpflichtige mit vollendetem 18. Lebensjahr können gegen Nachweis den reduzierten Mitgliedsbeitrag beantragen.

(4)    Mitglieder 11 Jahre und jünger sind von den Beitragszahlungen befreit.

(5)    Ehrenmitglieder werden auf Vorschlag von der Mitgliederversammlung ernannt.  Sie sind ab dem der Ernennung folgenden Kalenderjahr dauerhaft von den Beitragszahlungen befreit.

§5 Organe des RAA

 

(1)    die Mitgliederversammlung und

(2)    der Abteilungsvorstand.

§6 Mitgliederversammlung

 

(1)    Die Mitgliederversammlung entscheidet über

•    die Wahl des Vorstandes,
•    die Wahl von zwei Kassenprüfern,
•    die Entlastung des Vorstandes,
•    die Mitgliedsbeiträge auf Vorschlag des Vorstands.

(2)    Die ordentliche Mitgliederversammlung der RAA findet in einem zweijährigen Turnus statt. Sofern erforderlich, lädt der Vorstand zu außerordentlichen Mitgliederversammlungen ein.

(3)    Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand durch Einladung an die Mitglieder unter Angabe einer vorläufigen Tagesordnung mindestens 4 Wochen vor dem Versammlungstermin einberufen.

(4)    Einladungen zu Mitgliederversammlungen werden im Amtsblatt der Stadt Altensteig und unter http://reitabteilung-altensteig.de/ publiziert.

(5)     Ergänzende Anträge zur Tagesordnung sind spätestens zwei Wochen vor dem Versammlungstag schriftlich beim Vorstand einzureichen.

(6)    Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Anwesenden beschlussfähig.

(7)    Stimmberechtigt sind die persönlich anwesenden volljährigen RAA-Mitglieder mit je einer Stimme.  

(8)    Stimmenübertragung ist nicht zulässig.

(9)    Abstimmungen erfolgen grundsätzlich durch Handzeichen. Es entscheidet die einfache Mehrheit; bei Stimmengleichheit gibt die Stimme des Abteilungsleiters den Ausschlag.

(10)    Wahlen erfolgen durch Handzeichen, auf Antrag von mehr als der Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder durch Stimmzettel. Gewählt ist, wer mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen auf sich vereinigt. Erhält keiner der Kandidaten diese Mehrheit, findet zwischen den beiden Kandidaten mit den höchsten Stimmenzahlen eine Stichwahl statt. Danach entscheidet bei Stimmengleichheit das Los.

(11)    Über die Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift anzufertigen, die die Beschlüsse im Wortlaut und die Ergebnisse von Wahlen verzeichnen muss. Sie ist vom Abteilungsleiter und vom Schriftführer zu unterschreiben.

§7 Vorstand

 

(1)    Die RAA wird vom Abteilungsvorstand geleitet. Er führt die laufenden Geschäfte. Ihm obliegen die Vorbereitung der Mitgliederversammlung und die Ausführung ihrer Beschlüsse, die Erfüllung der in §2,2 gestellten Aufgaben sowie sonstiger Aufgaben, soweit die Entscheidung hierüber nicht der Mitgliederversammlung vorbehalten ist.

(2)    Der Vorstand besteht aus

•    dem Vorsitzenden,
•    dem Stellvertreter,
•    dem Schatzmeister.
•    dem Schriftführer
•    einem Beisitzer.

(3)    Die Funktionen können nicht in Personalunion wahrgenommen werden.

(4)    Der Vorstand kann bei Bedarf Personen benennen, die zeitlich befristet für genau definierte Aufgaben beauftragt werden. Diese Personen müssen nicht von der Mitgliederversammlung gewählt werden. Sie sind in Vorstandssitzungen ausschließlich und bei Bedarf beratend anwesend und haben kein Stimmrecht.

(5)    Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt und bleibt solange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist. Wiederwahl ist möglich. Wählbar sind alle volljährigen Mitglieder.

(6)    Bei Ausscheiden des Vorsitzenden nimmt der Stellvertreter die Funktion des Vorsitzenden bis zum Ablauf der Wahlperiode wahr. Weiter gilt bei Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds, dass die übrigen Vorstandsmitglieder das Recht haben, eine Ersatzperson bis zur nächsten Mitgliederversammlung zu bestellen. Können sich die Vorstandsmitglieder nicht auf eine Ersatzperson einigen, so ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.

(7)    Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn drei Mitglieder anwesend sind. Beschlüsse werden in nicht öffentlichen Sitzungen mit einfacher Mehrheit gefasst. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

(8)    Über die Sitzungen des Vorstandes ist eine Niederschrift anzufertigen, die die Beratungen und Beschlüsse vollständig verzeichnen muss. Sie ist vom Vorsitzenden und vom Schriftführer zu unterzeichnen.

§8 Finanzierung

 

(1) Die RAA finanziert sich durch


•    Zuschüsse der Pferdesportverbände,  
•    Zuweisung von zweckgebundenen Fördermitteln,
•    Beiträge der Mitglieder,
•    Spenden,
•    sonstige Einnahmen.

(2) Alle zugewiesenen zweckgebundenen Fördermittel sind ausschließlich für den bewilligten Zweck zu verwenden. Auf Verlangen des Zuweisungsgebers ist über die Mittelverwendung Rechenschaft abzulegen.

§9 Kassenprüfer

 

(1)    Die Kassenprüfer werden gem. § 6(1) von der Mitgliederversammlung gewählt und sollen die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung und der Belege aller Kassen der RAA sachlich und rechnerisch prüfen, diese durch ihre Unterschrift bestätigen und hierüber einen Bericht zur Verlage auf der Mitgliederversammlung anfertigen.

(2)    Sie machen anlässlich der Mitgliederversammlung Vorschläge zur Entlastung des Vorstandes.

§10 Änderungen der Abteilungsordnung

 

(1)    Änderungen der Abteilungsordnung können nur von der Mitgliederversammlung beschlossen werden, bei deren Einberufung die Beschlussfassung angekündigt ist. Beschlüsse über Änderungen der Abteilungsordnung benötigen mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen der stimmberechtigten Mitglieder.

(2)    Eine Änderung der Abteilungsordnung wird wirksam, wenn sie die Genehmigung des TSV erhalten hat.

§11 Auflösung

 

(1)    Die Auflösung der RAA kann nur nach einer Mitgliederversammlung beschlossen werden, bei dessen Einberufung die Beschlussfassung angekündigt ist. Dabei benötigt der Beschluss über die Auflösung mehr als die Hälfte der abgegebenen Stimmen der stimmberechtigten Mitglieder.

(2)    Bei Auflösung oder Aufhebung der RAA fällt das Vermögen der RAA an den TSV.

§12 Inkrafttreten

 

Diese Abteilungsordnung tritt mit Beschluss der Mitgliederversammlung vom 14.10.2016 und Zustimmung durch den TSV in Kraft und ersetzt die bisherigen Ordnungen ohne Übergangsfristen.


 
Altensteig, den 14.10.2016

Wir über uns

Geschichte

Vorstand

Abteilungsordnung

Mitgliedsbeiträge

Impressum

Verbände

Galerie / Archiv

Turnier 2014

Turnier 2015

Intranet

Anmelden

Termine

Protokolle

To Do's